Site Map
GoTo:
NLP Home
 
NLP-Shop Akazien Verlag   
 
Lesezeichen [ Info senden # QR-Code ] Di 23 Mai 2017 20:40:55


 Pressespiegel
--

Zauberformel
NLP?

Was Sie schon immer über NLP wissen wollten

NLP. Immer häufiger tauchen diese drei Buchstaben in allen möglichen Zusammenhängen auf, im Recruiting und Verkauftstraining genauso wie in Pädagogik, Coaching und Psychotherapie. Neuro-Linguistisches Programmieren - welch ein Name!

Von Dr. Oliver Pascherer

Neurolinguistisches Programmieren - welch ein Wort! Dabei hatten der Student Richard Bandler und sein Supervisor John Grinder nur einen Namen für das gesucht, was sie Anfang der 70er Jahre an der Universität von Kalifornien begonnen hatten, experimentell zu erforschen. Nämlich, was genau den Unterschied zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Menschen ausmacht.

Programm als Metapher

Der Ausdruck "neuro-linguistisch" war Insidern seit den 30er Jahren ein Begriff für das Zusammenspiel zwischen sinnesspezifischer Wahrnehmung und deren sprachlicher Kodierung, die Bezeichnung "Programm" als Metapher für menschliches Verhalten war angesichts der gerade aufstrebenden Computerindustrie (mit Silicon Valley, Apple & Co gleich ums Eck) naheliegend. Mit diesem Ansatz im Hinterkopf hatten Bandler und Grinder durch Interviews und Videoanalysen herausgefunden, daß es unabhängig vom fachlichen Hintergrund erfolgreicher Therapeuten, Wissenschafter, Manager, Unternehmer und anderer "professioneller Kommunikatoren" unbewußt angewandte verbale und nonverbale Verhaltensweisen gibt, die dem jeweiligen Gesprächspartner Vertrauen und Sicherheit signalisieren und motivieren, Veränderungen für sich vorzunehmen und durchzuführen.

Modelling

In ihren Studentengruppen (deren prominenteste Teilnehmer Judith DeLozier, Leslie Cameron, Robert Dilts, Steven Gilligan, David Gordon u.a. waren) entwickelten Bandler und Grinder ein besonderes Verfahren, das sie "Modellieren" nannten und mit dessen Hilfe sie die unbewußten Fertigkeiten ihrer "Modelle" nicht nur beschreiben, sondern sich auch bewußt aneignen und erfolgreich anwenden konnten. Insbesondere mit den anfänglich vor allem im therapeutischen Kontext (F. Perls, V. Satir, M. Erickson) "modellierten" Fähigkeiten sorgten Bandler und Grinder für großes Aufsehen, da sie einschränkende Zustände wie z.B. Zwänge und Phobien in nur wenigen Minuten "beseitigen" konnten.
Grundlage des Modellierens ist die Fähigkeit, sich im Gespräch sowohl körperlich als auch sprachlich möglichst präzise in die subjektive Erlebenswelt des anderen hineinversetzen zu können. Dabei gewinnt der NLP-Kundige jene Informationen, die relevant sind, um zu verstehen, wie der andere sein inneres Erleben - und somit auch seine Möglichkeiten und Einschränkungen - bewußt und unbewußt organisiert und aufrecht erhält. Auf Basis dieses "Wissens" können dann - für den anderen maßgeschneidert - neue Alternativen und Lösungen für Probleme, Konflikte, unerwünschte Zustände oder Verhaltensweisen gefunden werden.

Kommunikationsmagie

Auf diese "Kommunikationsmagie" wurde schließlich auch die Verkaufs- und Managerszene aufmerksam, und NLP hielt als Trainingsmethode mehr und mehr Einzug in die Chefetagen von Unternehmen und Konzernen. Top-Manager, Spitzenverkäufer und deren Verhalten im Kundenumgang, bei Präsentationen, in Verhandlungen und Mitarbeiter-Führung wurden modelliert, um diese "Erfolgsprogramme" anderen beibringen zu können. Erfolgreiche Marketing- und Verkaufsstrategien wurden auf ihre Wirkungsweisen hin untersucht und auf neue Produkte übertragen, spezielle Interviewmodelle für Recruiting, Personal- und Organisationsentwicklung geschaffen. Anfang der 80er Jahre begann die Methode dann auf den deutschsprachigen Raum überzugreifen, NLP-Trainingszentren entstanden, und erste Ausbildungen mit den heute noch üblichen Stufen "Practitioner" und "Master Practitioner" wurden angeboten.
"Wir wollten die tollen Möglichkeiten des NLP, die wir selbst in England und in den USA kennengelernt hatten, hier in Österreich vorstellen", erzählt Mag. Peter Schütz, der 1984 das Österreichische Trainingszentrums für NLP (ÖTZ-NLP) mitbegründet hatte, "mit einem Design, das den hiesigen Verhältnissen angepaßt war und das auch den Qualitatsansprüchen österreichischer Konsumenten und Unternehmen genügen würde."
In Kooperation mit Richard Bandlers "Society of NLP' gründeten die beiden Bandler-und-Grinder-Schüler Roman Braun und Viktoria Wunder 1993 das Austrian Institute for NLP.

Was wirkt, wirkt

Als Modell konzipiert, orientiert sich NLP vor allem an Nützlichkeit und Effektivität, weniger an wissenschaftlicher Nachvollziehbarkeit. Was wirkt, wirkt. Dies hat NLP auch immer wieder in die Nähe von "Manipulation" gebracht, da die Anwendung mit der persönlichen Ethik und Moral des jeweiligen Anwenders steht und fällt. Roman Braun: "Was heißt Manipulation eigentlich? Ursprünglich aus dem Lateinischen, heißt manipulare 'mit der Hand formen'. Bei jeder Unterhaltung "formt" man seinen Gesprächspartner, indem man ihm die eigene Meinung darstellt. Kennt man die NLP-Anwendungsmöglichkeiten nicht, manipuliert man sein Gegenüber jedenfalls auch - nur unbewußt. Ethisch einwandfreier scheint es mir, zu kommunizieren, zu wissen, daß dabei Beeinflussung stattfindet, und dafür die Verantwortung zu übernehmen." So weit Roman Braun, der mit seinem neu erschienen Buch "NLP - eine Einführung - Kommunikation als Führungsinstrument" etwas mehr Licht ins Dunkel des NLP-Dschungels bringt. Der Vorwurf der Manipulation wird nicht zuletzt auch durch die Unüberschaubarkeit der NLP-Szene aufrechterhalten, und auch für NLP wird der Ruf nach Überprüfbarkeit und Qualitätskriterien immer lauter. Vor allem, was die Qualifikation der Ausbilder selbst anbelangt. Da sich hierzulande jeder, der das möchte, Trainer nennen kann, schießen naturgemäß auch "NLP-Trainer" in großer Zahl aus dem Boden bzw. aus den Crash-Kursen verkaufstüchtiger NLP-Anbieter und veranstalten dann ihrerseits die verschiedensten - mit "NLP-Mascherl" versehenen - Seminare und Trainings.

NLP-Anbieter

Auch eine Vielzahl von "NLP-Verbände" und Organisationen mit teilweise sehr unterschiedlichen inhaltlichen Konzepten machen dem potentiellen Kunden die Wahl oft zur Qual. So ist es durchaus möglich, daß z.B. Practitioner-Kurse - was immer jeweils darunter auch verstanden wird - in einem Institut 7 Tage, im anderen 14, im dritten 30 Tage dauern, nicht selten aber nahezu das Gleiche kosten. Und auch der oft plakative Hinweis auf "Abstammung" von einem der Entwickler ist nicht notwendigerweise mehr Garant für Qualität, sind diese doch bereits selbst längst in unterschiedlichen kommerziellen NLP-Richtungen tätig.
Genaues Nachfragen und Vergleichen mehrerer Anbieter ist sicher empfehlenswert.
In Österreich wird NLP zum einem als Zusatzqualifikation für verschiedenste Berufsgruppen angeboten, mit speziellen Seminaren zur Vertiefung zu besonderer Themenbereichen. Zum anderen in Kombination mit ergänzenden Themenbereichen als berufliche Neuorientierung, beispielsweise im Coaching- und Consulting-Bereich.
Natürlich regelt sich der Markt letztendlich selbst - die Frage ist nur, wie viele Konsumenten bis dahin noch ihr Geld abliefern müssen, um einige Zeit danach möglicherweise draufzukommen, daß zwar kurzfristig ihr Selbstbewußtsein, nicht aber ihr tatsächliches Können gestiegen ist. Und gerade dort, wo später andere durch mangelhaft Ausgebildete zu Schaden kommen könnten, ist Vorsicht, genaues Nachfragen und Vergleichen mehrerer Anbieter sicher empfehlenswert. In Österreich wird NLP auch - als berufliche Aus- und Fortbildung für den professionellen Coaching- und Consulting-Bereich.
"Unser Erfolg am ÖTZ-NLP basiert vor allem auf einem Trainerteam, dessen Mitglieder neben langjähriger NLP-Erfahrung auch genügend psychologische und therapeutische Kompetenz besitzen", meint Peter Schütz, "darüber hinaus bewährt sich das Konzept mittel- und langfristiger NLP-Ausbildung mit ausreichend Zeit zur Integration und Anwendung des Gelernten."

Nutzen des NLP

Für wen ist NLP aber jetzt wirklich von Nutzen? Wer der Meinung ist, mit einigen Tricks aus der "NLP-Zauberkiste" Mitarbeiter, Kunden, Klienten oder Trainees rascher beeinflussen oder gar über den Tisch ziehen zu können, wird dies möglicherweise - zumindest kurzfristig - sogar zustande bringen. "Langfristig erfolgreich", so Schütz, " wird nur der Verkäufer, Coach, Trainer oder Manager sein, der nach einer qualifizierten NLP-Ausbildung imstande ist, sich wirklich "absichtslos" in die Welt des Gesprächspartners einzuleben, dessen Bedürfnisse und Fähigkeiten wahrzunehmen und sein NLP-Wissen aus einer Haltung von Respekt und Anerkennung heraus zum beidseitigen Nutzen einsetzt."

Pragmatischer Konstruktivismus

Roman Braun: "Die erfolgreichsten NLPer, die ich kenne, haben einen konstruktivistischen Hintergrund. Meine eigene Kommunikationsausbildung bei Paul Watzlawick hat mein NLP-Verständnis von Anfang an in eine kooperative Richtung gelenkt. Meine Lieblingsdefinition von NLP ist daher auch: Pragmatischer Konstruktivismus. Neugier auf die Weltmodelle der anderen ist eine der besten Voraussetzungen für das NLP-Lernen."

Bildungszentrum St. Magdalena

Eine Ausbildung zum NLP-Practitioner bietet das Bildungszentrum St. Magdalena an. Dort wird ein NLP-Zertifizierungsprogramm durchgeführt, welches sich an alle Personen wendet, die ständig im Kommunikationsprozeß stehen, ihre Kompetenz in der Gesprachsführung verbessern möchten und das Ziel haben, zum Kommunikationsprofi zu werden. Wann immer zwei oder mehr Menschen miteinander in Kontakt treten, lassen sich Strukturen in der Kommunikation erkennen und nutzen. Neben diesen vorwiegend auf Kommunikation mit anderen ausgerichteten Anwendungsmöglichkeiten bietet NLP eine klar strukturierte Möglichkeit, sich selbst und seine Mitmenschen besser kennenzulernen. Gerhard Ettmayer vom Bildungszentrum St. Magdalena: "NLP bedeutet für mich Kommunikation mit Kompetenz. NLP ist die derzeit erfolgreichste Trainingsmethode zur Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikationsverbesserung, NLP steht heute als Synonym für optimale Persönlichkeitsentfaltung, erfolgreiche Kommunikation, zielorientiertes Handeln, Verwirklichung der eigenen Kraft und des inneren Potentials. NLP ist eine lösungsorientierte Kommunikationsmethode, um im Alltag flexibel und zielorientiert leben zu können. Es ist eine Methode, die hilft, Gefühle bei sich selbst und bei anderen besser zu verstehen. Man kann damit unbewußte Ressourcen wecken und sich von ungeliebten Verhaltensweisen trennen."

Neue Rollenbilder durch NLP

Dr. Gundl Kutschera, Soziologin, Leiterin des Resonanzzentrums für NLP mit Sitz in Österreich und Deutschland, hat durch ihren 16jährigen Aufenthalt in Amerika die NLP-Anfänge mit Grinder und Bandler miterlebt und seither weiterentwickelt. "In unserem Wiener Resonanzzentrum zeigen wir auf, wie mit Hilfe von NLP neue Rollenbilder für das nächste Jahrtausend entwickelt werden können bzw. wie individuell jeder seine eigenen Rollenbilder finden kann. Alte Rollenbilder (z.B. so hat eine Frau/Mann/Arzt/Lehrer usw.) sind für das nächste Jahrtausend einfach nicht mehr stimmig, neue sind allerdings noch nicht vorhanden. Menschen, die sich dadurch im luftleeren Raum zu befinden glauben, werden durch unsere Arbeit zu mehr Verständnis für sich selbst geleitet. Auch die sogenannten Schlüsselqualifikationen wie Selbst- und Sozialkompetenz werden in Schulen und auf den Universitäten nicht gelehrt. NLP hilft uns Möglichkeiten zu finden, wie diese Schlüsselqualifikationen lehr- und lernbar gemacht werden können."
Um so gezielt mit NLP arbeiten zu können, gründete Gundl Kutschera in Österreich einen Resonanzverein und in Deutschland eine Resonanzstiftung, die Projekte in o.a. Richtung fördert. Es sind Forschungsakademien für zwischenmenschliche Beziehungen. Kutschera: "In unserer Geschichte sind wir die erste Generation, die die Chance hat, gleichwertige Beziehungen zu entdecken und zu leben. Bisher gab es immer entweder Matriarchat oder Patriarchat, was sich noch häufig in unseren heutigen Beziehungen spiegelt. Das ist sicher mit ein Grund für die hohen Scheidungsraten. In unseren Seminaren und Kursen helfen wir u.a. unseren Teilnehmern, ihre Beziehungen in den verschiedenen Lebensabschnitten immer wieder neu zu definieren."
Die Sinnfrage ist für das Resonanzzentrum ein anderer wesentlicher Ansatzpunkt ihrer Schulungen. Gundl Kutschera sieht im Problem der Lebenssinnfrage, das gerade Jugendliche oft betrifft, einen starken Grund für das rasche Anwachsen von Sekten und für den überdurchschnittlich hohen Drogenkonsum. Daher entwickelt Gundl Kutschera und ihr Team viele verschiedene Präventionsprogramme für Schulen, Familien und Wohlbefinden.
Gundl Kutschera: "Eigenverantwortung und ein gleichwertiges Miteinander sind die Maxime unserer Ausbildung. Vor diesem Hintergrund werden die NLP-Werkzeuge gelehrt und sind Bestandteil unserer diversen Ausbildungen zum NLP-Practitioner, -Master und -Trainer. Außerdem bieten wir Ausbildungen in Supervision, Lebensberatung, Mediationen und Coaching an."

Umfangreicher Werkzeugkoffer

"Für uns ist NLP eine praktische Methode, selbstgewählte Ziele leichter zu erreichen. NLP ist wie ein umfangreicher Werkzeugkoffer mit Universal-und Spezialwerkzeug. Wer lernt, damit umzugehen, erleichtert sich und anderen das Leben wesentlich. Unser Businesspractitioner "change.design" richtet sich vor allem an Menschen aus der Wirtschaft, die dieses Werkzeug im beruflichen Alltag anwenden wollen", sagt Anita Ötsch von der Linzer Akademie für NLP. Diese Akademie bietet Einführungsseminare, Trainingsreihen zum Business-Practitioner, Master-Practitioner und firmeninterne Trainings an.

NLP im Team

In der "Urzeit" des europäischen NLP waren die Familientherapeuten Sigrid und Kurt Winter unter den wenigen, die den Geheimtip NLP wahrnahmen. Diese Techniken erwiesen sich von Anfang an als so nützlich, daß das Ehepaar Winter verschiedene Bausteine des NLP sofort bei ihren Seminaren und Fortbildungslehrgängen einsetzen konnten. Das Paar absolvierte die Ausbildung und gehörte später mit zu den ersten österreichischen NLP-Trainern. Auch ein drittes Familienmitglied gesellte sich dazu: Michael Winter, noch ein Teenager, stieg nur ein Jahr später in die Ausbildung ein. 1989 war das NLP-Team Winter Vienna geboren. Michael Winter: "Wir bieten heute einen stark aufgewerteten NLP-Practitioner-Lehrgang sowie den Master und Trainer an, außerdem, in Kooperation mit anderen Instituten, auch die Ausbildungen zum Supervisor und Lebensberater."
Durch die große Nähe zur Systemischen Familientherapie und Supervision fließt, laut Aussage von Michael Winter, in den sehr persönlichen Stil des Teams auch starkes Know-how aus diesen Bereichen ein. "Das Familienteam war durch seine Zusammensetzung von Anfang an einzigartig und ...

--

Institut für strukturelle Wahrnehmung

Richard Hauser bietet NLP-Ausbildungen seit 1988 an. Den größten Teil seiner eigenen NLP-Ausbildung hat er bei Robert Dilts in Amerika absolviert, dem, nach Hausers Meinung, nach Bandler und Grinder wichtigsten NLP-Entwickler. In seinem "Institut für strukturelle Wahrnehmung" dauern die NLP-Ausbildungen etwa 1 Jahr (25 Tage). So haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer genug Zeit, sich auf die tiefgreifenden Entwicklungsprozesse einzulassen und das Gelernte wirklich in ihr Leben und ihren Alltag zu integrieren. Hauser: "Bei NLP, wie wir es praktizieren, geht es neben den genialen Kommunikationsstrategien und Veränderungstechniken ganz besonders um die menschliche Haltung. Für mich ist besonders die Wertschätzung und der Respekt für die Einzigartigkeit des anderen wichtig. Bei jeder Veränderung muß daher konsequent die Auswirkung auf alle Beteiligten (Ökologie) beachtet werden."
Und weiter: "NLP hilft mir, immer klarer zu verstehen, wie mein Denken funktioniert, wie ich meine Ziele bestimme und wie ich sie selber erreichen kann, und wie ich die Beziehungen zu anderen Menschen optimiere. Die Prinzipien des NLP sind so wirksam, daß sie auch bereits den Kindern in der Schule vermitteln werden sollten (vorher natürlich den Lehrern)."
Zum Therna Manipulation befragt, sagt Richard Hauser: "Wie jedes effiziente Werkzeug kann und wird das NLP natürlich mißbraucht. Wenn jemandem Geld/Macht/Erfolg wichtiger ist als das Wohl anderer Menschen, dann kann er natürlich NLP für seine Zielerreichung einsetzen. Aber er muß dies auch verantworten. Und natürlich darf man nicht die Methode dafür verantwortlich machen, daß sie mißbraucht wird. Das ist wieder eine Frage der inneren Haltung des NLP-Anwenders bzw. -Trainers NLP für rasche Veränderung um jeden Preis oder aber NLP als tiefe Selbsterfahrung - beides ist möglich." Zur Wahl der richtigen NLP-Ausbildung meint Hauser: "Informieren Sie sich einfach über die verschiedenen Institute. Vergleichen Sie Dauer und Kosten der Anbieter. Bevorzugen Sie Blockausbildung oder lieber verteilt auf einen bestimmten Zeitraum? Entscheiden Sie erst, wenn das Gefühl stimmt."

--

... auch ein Beispiel dafür, wie das Zusammenleben und -arbeiten innerhalb einer Familie funktionieren kann." Soweit Michael Winter.
Die Aufnahmekapazität des Teams ist allerdings begrenzt: - Maximal zwei Practitioner-Lehrgänge werden zur gleichen Zeit durchgeführt. Jeder Teilnehmer ist den Trainern persönlich bekannt und kann innerhalb der Seminare optimal gecoacht werden. Die Qualität und Wirksamkeit ist dementsprechend beispielhaft.
Die NLP-Ausbildung findet ganz ohne vertragliche Bindung der Teilnehmer im Modulsystem statt! Winter:
"Das bedeutet, daß jeder Teilnehmer die Ausbildung zu jedem Zeitpunkt abbrechen oder auch einzelne Teile später absolvieren kann, ohne daß dadurch irgendwelche Verpflichtungen entstehen. Diese Besonderheit wird dadurch möglich, daß die Teilnehmer einfach gerne in den Ausbildungen bleiben, sobald sie das Team in Aktion erlebt haben. Diese Flexibilität wird besonders von Kunden in Streßbranchen geschätzt."

Systemisches NLP

TRAiNiNG: Was verbinden Sie mit systemischer Arbeit?
Helga Obermair: "Systemische Arbeit verbinde ich mit der Methapher 'Zug': Es gibt eine Lokomotive, verschiedene Waggons, einen Speisewagen, einen Paketwagen usw. Auch in Systemen gibt es eine bestimmte (An-)Ordnung. In der Arbeit mit Systemen geht es um das Aufzeigen von Systemen, Subsystemen, Grenzen, Regeln, Rollen, Koalitationen, Delegationen, Triangulationen usw., und das Zusammenwirken dieser Teile in Zeit, Raum und Energie. Aus dieser systemischen Sichtweise ist es nötig, vor einer umfassenden Zielarbeit eine Analyse der gegenwärtigen Situation zu erstellen und dabei zu beachten, wer oder was vergessen, nicht beachtet, tabuisiert wird. 'Vergessenes' kostet, so lange es 'vergessen' ist, viel Energie, und Lösungen bleiben auf derselben Ebene.
TRAiNiNG: Wie verbinden Sie Systemisches mit NLP?
Obermair: "NLP ist ein wundervolles Werkzeug, mit dem vieles so gewandelt werden kann, daß Einzelpersonen, Partner, Kollegen, Teams usw. sinnvoll und angenehm miteinander leben und arbeiten können. Die Zielarbeit, die auf einer realistischen Ist-Analyse aufbaut, ist Ausgangspunkt und wird durch Arbeiten an Beliefs, Strategien, Ressourcen, Prägungen und vielen anderen Techniken weitergeführt. NLP ist sozusagen der Antrieb für die Metapher 'zug', und mit NLP ist es möglich, einfach und leicht, relativ schnell und effizient zu Lösungsansätzen und Lösungen zu kommen. Jede Veränderung in einem System bewirkt direkt oder indirekt Resonanz in anderen Systemen. Die ständige ökologische Überprüfung ist Grundlage der systemischen NLP-Arbeit."
"Die Methoden des NLP und der Systemarbeit passen gut zusammen; NLP wird durch systemisches Denken weiter und reicher, und Systemarbeit ist sehr wirkungsvoll mit NLP. Manches Mal ist es wichtig, Details zu betrachten und zu bearbeiten, und machesmal ist es wichtig, Zusammenhänge herzustellen und Überblick zu gewinnen. Das kann man sehr gut mit systemischem NLP!"
Helga Obermair ist systemische Familien-Therapeutin und arbeitet seit 25 Jahren in Beratung, Therapie, Supervision, Coaching und bildet seit acht Jahren NLP-Practitioner und NLP-Master-Practitioner aus.

NLP-Anbieter im Überblick

Austrian Institute for NLP
Roman Braun
Linzer Straße 77
A 1140 Wien
Tel.: 0 1 /985 61 50
Fax 01 /985 11 49-90

Bildungszentrum St. Magdalena
Gerhard Ettmayer
A-4040 Linz, Schatzweg 177
Tel.: 0732/25 30 41 -0
Fax: 0732/25 30 41-35

Institut für Strukturelle Wahrnehmung
Richard Hauser
Theodor-Körner-Str. 40
A-8010 Graz
Tel.: 0316/67 12 12
Fax: 0316/67 12 42

Linzer Akademie für NLP
Andrea Ötsch
Senefeldstr. 9
A-4020 Linz
Tel. und Fax: 0732/34 89 09

NLP Resonanz Training GmbH
Dr. Gundl Kutschera
Gumpendorfer Str. 81/3/42
1060 Wien
Tel.: 01/596 42 40
Fax 01/596 42 18

Österreichisches Trainingszentrum für NLP
Mag. Peter Schütz
Widerhofergasse 4
A 1090 Wien
Tel.: 01/317 67 80
Fax 01/317 67 81-22

Systemisches NLP
Helga Obermair
Museumsstraße 25
A 4020 Linz
Tel. und Fax: 0732/67 61 62

TEAM WINTER
Michael Winter
Rasumofskygasse 16 A
A-1030 Wien
0676/541 32 95

Die WIFIs der einzelnen Bundesländer

Diese Auflistung erhebt keine Anspruch auf Vollständigkeit.


Quelle: TRAINING Nr. 5, Juli 1999, S. 34-38.


--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 26.05.2016 um 09.46 Uhr aktualisiert.
Navigation Who's Who Pinnwand Reminder Forum Chat nlp4all Bibliothek Research NLP Methode Seminare Psychotherapie ExpCom Medienversand Verbände Pressespiegel Impressum News Home
 
   NLP Community * nlp.de
© 1995, 2017 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page nlp_de folgen XING ( NLP Foren ) RSS Feeds & Podcasts